31.03.2012

Nach der warmen Wetterperiode ist es heute einiges kühler geworden. Im Garten zeigen sich jetzt bei den Obstbäumchen jetzt schon dicke Knospen - auch die ersten Blütenansätze sind erkennbar. Hoffentlich wird der für die nächsten Nächte angekündigte Nachtfrost nicht so streng, dass die Blütenansätze Schaden nehmen.
Es wird nun immer grüner im Garten. Immer mehr Blumen zeigen ihre Farben und bringen weiter Farben in das Grün. Die Narzissen stehen in oder kurz vor der Blüte, auch die Tulpen lassen nicht mehr lange auf sich warten.

28.03.2012

Heute waren wir hauptsächlich zum gießen im Garten.
Nebenbei habe ich noch den neuen, männlichen Sanddorn gepflanzt, dessen Vorgänger den Wühlmäusen zum Opfer gefallen ist. Die erste Wühlmaus haben wir heute aber auch erwischt...
Zusätzlich zum Sanddorn habe ist auch noch eine Heidelbeere 'Earlyblue Frühreifend' mit hinzugekommen.
Der Gemüsegarten hat heute auch die in der Bodenanalyse empfohlenen Düngersorten und -mengen bekommen.

24.03.2012

Langsam aber sicher wird unser Garten wieder schön. Immer mehr Blumen kommen zum Vorschein, alles wird grün.
Heute haben wir in unserem Gemüsegarten den Mittelweg mit Betonplatten ausgelegt und die ersten Samen in die Erde gebracht:

  • zwei Sorten Möhren
  • Radieschen
  • Dill - für die guten Salzgurken
  • Wurzelpetersilie
  • Knolauch - eine Mischung aus Knoblauch und Schnittlauch

Für Auge und Seele haben wir zwei schöne Clematis eingepflanzt. So wie es aussieht, gibt es bereits dieses Jahr schöne Blüten.

 

23.03.2012

Den heutigen Nachmittag haben wir bei frühlingshaften Wetter im Garten verbracht. Nachdem die Fräse wieder funktioniert, haben wir unseren Gemüsegarten auf die Saison vorbereitet.
Die letzten Erdbeerpflanzen haben ihre Portion Pferdemistkompost bekommen.
Auch ein paar Maiglöckchen haben ihren Weg in unseren Garten gefunden - ob die dieses Jahr schon blühen?
Im Gemüsegarten hat Barbara heute die Steckzwiebeln in die Erde gebracht - ich habe die Jagd auf die Wühlmaus eröffnet, die unsere Kletterrose und den Sanddorn auf dem Gewissen hat.

Gartenarbeit am 16. und 17. März

Am 16. und 17. März haben wir uns bei frühlingshaften Temperaturen über 20 Grad wieder unserem Garten gewidmed. An diesen beiden Tagen standen nur allgemeine Arbeiten an.
Wir haben unter anderem

  • die ersten Arbeiten für den Mittelweg zwischen unserem Obstgarten und unserem Gemüsegarten getätigt. 
  • einen Rosenbogen aufgestellt, der den neuen Mittelweg zieren wird.
  • an jeder Seite des Rosenbogens je eine Kletterrose und eine Clematis gepflanzt.
  • ein paar winterharte Stauden gepflanzt.
  • weitere Beerensträcher mit Pferdemistkompost versorgt.
  • das über den Winter gewachsene Unkraut entfernt.

Nur eine warme Woche später sieht man deutlich das Erwachen der Natur im Garten. Fast alle Pflanzen treiben kräftig aus, alles wird grün und auch die ersten Blumen zeigen ihre Pracht.

Leider ging der Winter nicht ganz spurlos an unserem Garten vorüber. Eine Wühlmaus, vielleicht auch mehrere haben zumindest eine Kletterrose und die männliche Sanddornpflanze abgenagt.

FaLang translation system by Faboba